Weitere Leistungen

Unser Hauptziel ist es, die Zähne und das Zahnfleisch unserer Patienten gesund zu erhalten.
Dafür bieten wir Prophylaxe-Programme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.
Sollte es schon zu Zahnschäden gekommen sein, erhalten wir die Zähne möglichst substanzschonend.

Wir wollen unseren Patienten die bestmögliche Behandlung bieten.
Deshalb bilden wir uns laufend fort und investieren kontinuierlich in unsere moderne Praxisausstattung.

Zahnerhaltung

Ästhetische Inlays
und Zahnfüllungen

Zahnersatz

Mehr Lebensqualität
mit festen Zähnen

CMD-Behandlung

Bei Zähneknirschen und
Kiefergelenkknacken

Moderne Zahnerhaltung

Ästhetische Komposit-Füllungen und hochwertige Inlays

Eigene Zähne erhalten mit Komposit-Füllungen und Inlays (Einlagefüllungen)

Alternativen zum Amalgam

Kaum jemand möchte heutzutage noch dunkelgraue Kassenfüllungen aus Amalgam, weil sie beim Reden und Lachen oft deutlich sichtbar sind. Außerdem ist Amalgam auch in gesundheitlicher Hinsicht umstritten.

Komposit-Füllungen

Als preisgünstige Alternative wählen Patienten heute oft hochwertige Füllungen aus Komposits. Das sind Kunststoffe mit einem hohen Keramikanteil, die in einem aufwendigen Verfahren fest mit dem Zahn verbunden werden (sog. Adhäsivtechnik). Das verhindert die Bildung von Randspalten, in die Bakterien eindringen und zu einer Randkaries führen könnten. Komposit-Füllungen lassen sich zudem farblich exakt an die Zähne anpassen, sodass sie von anderen nicht zu sehen sind. Außerdem haben sie eine längere Haltbarkeit als einfache Kunststoff-Füllungen.

Minimalinvasive Behandlung

Um bei Zahnfüllungen die gesunde Zahnsubstanz soweit wie möglich zu erhalten, gehen wir minimalinasiv vor. Das bedeutet, dass bei der Karies-Entfernung so wenig gesunde Zahnsubstanz wie möglich abgetragen wird.

Inlays (Einlagefüllungen)

Die Premium-Variante für Seitenzahnfüllungen sind sog. Inlays (Einlagefüllungen). Sie werden außerhalb des Mundes hergestellt und dann in die Zähne eingesetzt. Inlays können entweder aus einer Edelmetall-Legierung ("Gold-Inlays") oder aus Keramik hergestellt werden. Die meisten Patienten entscheiden sich heute für Keramik-Inlays, weil sie sehr gut körperverträglich sind. Da Keramik-Inlays dieselbe Farbe wie die Zähne haben, werden sie von anderen nicht gesehen. Außerdem haben sie eine sehr lange Haltbarkeit.
CEREC: Keramik-Inlays ohne Abformung in einem Termin
CEREC-Fräseinheit

CEREC: Keramik-Inlays ohne Abformung in einer Sitzung

Mit moderner Computertechnologie können wir Keramik-Inlays innerhalb nur eines Termins herstellen und einsetzen: Anstelle einer Abformung machen wir eine digitale Aufnahme der Zähne. Das ist angenehmer für unsere Patienten und kein Problem mehr für Menschen mit Würgereiz.

Im nächsten Schritt gestalten wir die passende Form des Inlays am Monitor. Dieses wird anschließend innerhalb weniger Minuten von einer computergesteuerten Maschine aus einem farblich passenden Keramikblock gefräst und kann sofort eingesetzt werden.
Beratungstermin vereinbaren

Rufen Sie uns an!

Telefon: 08031 90 89 38 0

Wir sind für Sie da:
Mo 09:00 - 13:00 14:00 - 19:00
Di 09:00 - 13:00 14:00 - 19:00
Mi 08:30 - 13:00  
Do 08:30 - 13:00 14:00 - 18:00
Fr Op-Tag: Termine nach Vereinbarung

Zahnersatz: Neue Zähne

Zahnkronen, Zahnbrücken und Zahnprothesen

Festsitzender und herausnehmbarer Zahnersatz

Zahnersatz aus Deutschland

Zahnersatz aus Meister-Dentallaboren aus Deutschland
Bei uns bekommen Sie hochwertigen Zahnersatz, den wir in unserem praxiseigenen Dentallabor in Rosenheim von qualifizierten Zahntechnikern herstellen lassen.

Welche Vorteile die enge Zusammenarbeit von Zahnärzten und Zahntechnikern unter einem Dach hat, erfahren Sie hier!

Was bei Zahnersatz wichtig ist

Zahnersatz soll fehlende Zähne so ersetzen, dass er nicht zu spüren und für andere nicht zu sehen ist. Besonders wichtig ist, dass Zahnersatz nicht die Funktion der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur beeinträchtigt. Grundsätzlich können fehlende Zähne durch Implantate ersetzt werden. Für Patienten, die keine Implantate möchten, gibt es komfortable Alternativen.

Zahnkronen zur langfristigen Zahnerhaltung

Zahnkronen sind streng genommen kein Zahnersatz, weil sie keine fehlenden Zähne ersetzen. Sie dienen vielmehr zur langfristigen Zahnerhaltung. Mit Zahnkronen können stark beschädigte Zähne wiederhergestellt oder Zahnbrücken und Zahnprothesen auf Zähnen befestigt werden. Aus ästhetischen Gründen stellen wir Zahnkronen bevorzugt aus reiner Keramik her.

Zahnbrücken, wenn wenige Zähne fehlen

Mit festsitzenden Zahnbrücken können fehlende Zähne ersetzt werden, wenn eine Zahnlücke nur wenige Zähne umfasst. Dafür werden die Nachbarzähne der Lücke überkront und diese Kronen mit sog. Brückengliedern verbunden. Auch Zahnbrücken stellen wir heutzutage bevorzugt aus reiner Keramik her.
CEREC: Kronen und Brücken ohne Abformung in einem Termin
CEREC-Bildschirm

CEREC: Festsitzender Zahnersatz ohne Abformung

Mit moderner Computertechnologie können wir Keramik-Zahnersatz (Zahnkronen und Brücken) schneller als bisher herstellen und einsetzen: Anstelle einer Abformung machen wir eine digitale Aufnahme der Zähne. Das ist angenehmer für unsere Patienten und kein Problem mehr für Menschen mit Würgereiz.

Der Zahnersatz wird anschließend von einer computergesteuerten Fräsmaschine innerhalb weniger Minuten aus einem kleinen Keramikblock gefräst. Er wird anschließend noch im Dentallabor optimiert und kann schon nach wenigen Tagen eingesetzt werden.

Teilprothesen, wenn viele Zähne fehlen

Wenn viele Zähne fehlen, können Sie durch herausnehmbare Teilprothesen ersetzt werden. Das können einfache Klammerprothesen sein. Die meisten Patienten entscheiden sich heutzutage jedoch für hochwertigen Kombinations-Zahnersatz. Bei diesem wird die herausnehmbare Teilprothese über sog. Teleskopkronen oder Geschiebe an den Restzähnen stabil verankert.

Totalprothesen, wenn alle Zähne fehlen

Wenn alle Zähne fehlen, können sie durch herausnehmbare Totalprothesen ersetzt werden. Damit diese einen besseren Halt haben, werden oft zwei bis vier Implantate pro Kiefer eingesetzt, die den Prothesen einen sicheren Sitz geben.
Beratungstermin vereinbaren

Rufen Sie uns an!

Telefon: 08031 90 89 38 0

Wir sind für Sie da:
Mo 09:00 - 13:00 14:00 - 19:00
Di 09:00 - 13:00 14:00 - 19:00
Mi 08:30 - 13:00  
Do 08:30 - 13:00 14:00 - 18:00
Fr Op-Tag: Termine nach Vereinbarung

CMD-Behandlung

Hilfe bei Zähneknirschen und Kiefergelenkknacken

Fehlfunktionen des Kauapparates und die möglichen Folgen

Was versteht man unter einer CMD-Behandlung?

CMD ist die Abkürzung für Cranio-Mandibuläre Dysfunktion. Gemeint ist damit das gestörte Zusammenspiel zwischen Schädel bzw. Oberkiefer, Unterkiefer, Kiefergelenken und Kaumuskulatur. Es handelt sich also um eine Fehlfunktion des Kauapparates.

Woran kann ich eine CMD erkennen?

Typische Symptome einer Fehlfunktion des Kauapparates sind

  • Zähneknirschen, Zähnepressen und Zungenpressen
  • Kiefergelenk-Knacken und Kiefergelenk-Schmerzen
  • Eingeschränkte Mundöffnung oder Kiefersperre
  • Starke Abnutzung der Zähne
  • Erhöhte Zahnempfindlichkeit bei Kälte und Wärme
  • Kopf- und Schläfenschmerzen
  • Verspannungen der Hals- und Nacken-Muskulatur
Störungen im Kieferbereich können sich sogar auf den gesamten Bewegungsapparat auswirken und eine Fehlstellung der Wirbelsäule und des Beckens verursachen.

Wodurch entstehen Fehlfunktionen des Kauapparates?

Der Auslöser einer Cranio-Mandibulären Dysfunktion ist i.d.R. eine Abweichung vom normalen Zusammenbiss der Zähne, z.B. durch Zahnwanderung, Zahnkippung oder starker Abnutzung der Zähne. Aber nicht jeder, dessen Zähne nicht normal zueinander stehen, entwickelt eine CMD.

Dazu bedarf es weiterer Ursachen, die meist im seelisch-psychischen Bereich zu finden sind wie z.B. anhaltender Stress, Sorgen und Ängste, schwere Schicksalsschläge, Prüfungsangst und andere belastende Faktoren. Erst wenn beides zusammenkommt, kann sich eine Cranio-Mandibuläre Dysfunktion entwickeln.

Wie wird eine CMD behandelt?

Ihre Behandlung gliedert sich in drei Bereiche:

  • Aufbissschienen (Knirscherschienen): Sie werden auf die Zähne aufgesetzt und vor allem nachts getragen. Dadurch werden Störkontakte und ein falscher Zusammenbiss der Zähne ausgeglichen.
  • Physiotherapie: Da sich Fehlfunktionen des Kauapparates und Fehlstellungen des Bewegungsapparates gegenseitig beeinflussen, ist oft eine zusätzliche physiotherapeutische Behandlung empfehlenswert.
  • Kieferorthopädie: Bei starken Fehlstellungen der Kiefer und Zähne kann eine kieferorthopädische Behandlung zur langfristigen Harmonisierung des Zusammenbisses erforderlich sein.
Beratungstermin vereinbaren

Rufen Sie uns an!

Telefon: 08031 90 89 38 0

Wir sind für Sie da:
Mo 09:00 - 13:00 14:00 - 19:00
Di 09:00 - 13:00 14:00 - 19:00
Mi 08:30 - 13:00  
Do 08:30 - 13:00 14:00 - 18:00
Fr Op-Tag: Termine nach Vereinbarung